Firmen Inhalte
Home
News
Aquapur-Wasserbetten
Osteopathie - Peter Zimmer
HK-Wasserbetten
for-internet.de
Autohaus Stockwäldchen
Vertippt bei eBay
Lauer-Reisen
Energie KFM
Habermann Architekten
Darlehenscenter Saar-Pfalz
Hollynails
Sport99
DVAG-Agentur - G.Kulikowski
ANTec Sicherheitstechnik
Die Brückenschenke
...
sonstige Links
All Web Infos
WORLD STORM
Werbung
 

Home arrow Energie KFM arrow Leistungen/News arrow Energie KFM GbR Energieausweis

Energie KFM GbR Energieausweis PDF Drucken E-Mail

Energieausweis ab 2008 Pflicht!

Wissen Sie was Ihr Haus verbraucht ?
Wissen Sie was Sie durch verschiedene Gebäudesanierungen an Energie einsparen können ?
Die Energiekosten steigen explosionsartig! Häufig stellt sich erst im Nachhinein heraus, dass die Heizkosten viel zu hoch sind, die Behaglichkeit zu wünschen übrig lässt oder sogar Schimmelbildung auftritt. Wer hat sich schon die Frage nach den unsichtbaren und energiefressenden Schwachstellen seiner Wohnung oder seines Hauses sowie nach sinnvoller Abhilfe  gestellt? Objektive Informationen sind Mangelware und Vergleichsmaßstäbe fehlen. Hausbesitzer müssen nach dem Willen der Bundesregierung von 01.07.2008 an einen Ausweis über den Energieverbrauch ihres Gebäudes vorlegen. Darauf haben sich die  zuständigen Ministerien nach monatelangem Streit geeinigt.

kfm_1.jpg
 































Ab wann brauchen Gebäude- oder Wohnungseigentümer einen Energieausweis?

Für Neubauten und wesentliche Umbauten ist ein Energiebedarfsausweis heute schon Pflicht. Bei Verkauf oder Vermietung von Wohngebäuden, die bis 1965 fertig gestellt worden sind, ist Interessenten ab dem 01.Juli 2008 ein Energieausweis zugänglich zu machen. Ein halbes Jahr später – ab dem 01.Januar 2009 – gilt dies auch für alle übrigen Wohngebäude.
Bis die Neuregelung 2008 in Kraft tritt, gilt für alle Hausbesitzer Wahlfreiheit zwischen den beiden Modellen. Die Laufzeit des Energieausweises, der eine EU-Richtlinie umsetzt, beträgt jeweils 10 Jahre.

Anders als  bei Autos oder Haushaltsgeräten wissen Käufer oder Mieter von Wohnungen und Häusern nur wenig über deren Energiebedarf. Daher wird im Moment ein bundeseinheitlicher Gebäude-Energieausweis geschaffen. Dieser dient der Schaffung von mehr Markttransparenz.
Der am Bedarf ausgerichtete Energiepass liefert Mietern und Käufern von Wohnungen oder Häusern Informationen über den Gebäudezustand, Öl- oder Gasverbrauch, Wärmedämmung sowie Anreize für Sanierungen. Der Verbrauchsausweis zeigt dagegen  nur den reinen Energieverbrauch der aktuellen Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung an.

kfm_2.jpg

































In einer Energieberatung wird Ihr Gebäude auf energetische Verbesserungs- und Sanierungsmöglichkeiten untersucht. Der aktuelle Energieverbrauch des Gebäudes wird in die Verlustbereiche Transmission, Lüftung, Wärmebrücken, solare Einstrahlung (= mögliche Wärmegewinne) und Anlagentechnik aufgeteilt. Sie erhalten einen energetischen Gesamteindruck über Ihr Gebäude und können das Auftreten von Energieverlusten zuordnen.
In mehreren Modernisierungsmaßnahmen werden Fragestellungen wie zusätzliche Dämmung, Erneuerung von Fensterflächen, Verbesserung der Anlagentechnik-Heizungstechnik, Verbesserung der Warmwasserbereitung untersucht und exakt für Ihr Gebäude  errechnet. Die meisten Häuser, die vor 1984 gebaut wurden, sind energietechnisch veraltet. Sie verbrauchen ein Vielfaches mehr an Heizenergie als ein Niedrigenergiehaus und dadurch verbrauchen sie mehr wertvolle Rohstoffe.
Energieeinsparung trägt zur sicheren Energieversorgung in der Zukunft bei.

Sie erhalten somit einen energetischen IST-Zustand und umfangreiche zusätzliche energetische Berechnungen und Empfehlungen für eine energetische Gebäudeverbesserung. Ein Gebäude-Energieberater erstellt Ihnen eine Kostenschätzung über zu erwartende Sanierungskosten und berechnet die CO2-Einsparung für die Nutzung von Förderprogrammen. Gebäude-Energieberater informieren Sie über Förderungsmöglichkeiten und in Frage kommende Förderprogramme.

Mit dem Energieausweis für Gebäude können schon beim Kauf, Bau oder Anmietung der Energiebedarf und die damit verbundenen Kosten einer Immobilie abgeschätzt werden. Davon profitieren alle:
  • Vermieter oder Verkäufer haben mit dem Energieausweis für  Gebäude ein zusätzliches Marketinginstrument. Mit steigenden  Nebenkostenbelastungen wird in Zukunft „Energieeffizienz“ zum eigenen Qualitätsmerkmal auf dem Immobilienmarkt.
  • Eigentümern zeigt ein im Energieausweis integrierter „Modernisierungs-Berater“, mit welchen Modernisierungsmaßnahmen  welche Energie-Effizienzklasse erreicht werden kann. Auch Einsparpotenziale werden aufgezeigt.
  • Mieter und Verbraucher können einfach ablesen, ob sie tendenziell eher mit „hohen“ oder „niedrigen“ Energiekosten rechnen müssen. Dies ist eine Entscheidungshilfe bei der Wohnungs- oder Haussuche und ermöglicht den Vergleich verschiedener Objekte.
  • Und nicht zuletzt profitiert die Umwelt – mehr Transparenz beim Energiebedarf hilft langfristig Energiesparen – und das eingesparte CO2 vermindert den Treibhauseffekt.
Die Ausstellung des Energieausweises erfolgt, unabhängig von Ämtern und Behörden. Beim ersten Vor-Ort-Termin wird der Ist-Zustand Ihres Gebäudes, insbesondere der bautechnischen und –physikalischen sowie der heizungstechnischen Eigenschaften, erfasst.

Die Kosten des Energieausweises sind abhängig von den Gegebenheiten vor Ort und den Besonderheiten des Gebäudes.
Verlangen Sie ein unverbindliches Angebot!


Untersuchung vor Ort
Zuerst wird der gesamte Energieverbrauch Ihres Hauses ermittelt. Dabei werden neben den Allgemeinen Angaben die Daten von  Gebäudehülle, Heizsystem und Warmwasserbereitung aufgenommen.

Von der Oberfläche bis ins Detail:

Allgemeines
  • Haustyp und Baujahr
  • Beheizte Nutz- und Wohnfläche
  • Anzahl der Wohneinheiten und Bewohner
Gebäudehülle
  • Beheiztes Gebäudevolumen
  • Flächen von Außenwänden, Fenster und Türen,
  • Kellerdecke und Dach
  • Aufbauten von Wand, Dach und Decke, Fenster
  • und Türen
Heizsystem
  • Bauart und Brennstoff, Fabrikat und Typ,
  • Kesselleistung und Regelung, Baujahr
  • Art der Wärmeverteilung und Temperaturregelung
  • Emissionen und Heizkosten
Warmwasserbereitung
  • Art der Erwärmung und Speicherung
  • Warmwasserverteilung und Zirkulation
  • Dämmung der Leitungen

kfm_3.jpg






























Die Energiediagnose
Der Diagnosebericht zeigt Ihnen die Schwachstellen von Gebäudehülle, Heizsystem und Warmwasserbereitung und die Möglichkeiten der Renovierung auf.
  • Oberfläche der beheizten Gebäudehülle
  • Beheizte Nutzfläche
  • Wärmeverluste
  • Wärmegewinne durch Fensterflächen
  • Interne Wärmegewinne
  • Jahresheizwärmebedarf
  • Gesamtenergiebedarf
  • Vergleich mit dem Niveau heutiger Neubauten auf Grundlage der Rechtlichen Bestimmungen
  • Bewertung des tatsächlichen Energieverbrauchs
  • Empfehlungen für optimale Energienutzung

Vorschläge und Tipps zur Renovierung
Im Gespräch erklären wir Ihnen als Energieberater, welche Maßnahmen notwendig, sinnvoll und ratsam sind. Wir geben Ihnen Empfehlungen für die Planung und Durchführung der Renovierung und zeigen Ihnen mögliche Lösungen für die Erneuerung der Haustechnik und Wärmedämmung.

Der Energieausweis ist ein bundesweit einheitliches Gütesiegel für die Energieeffizienz von Gebäuden. Verkäufer und Vermieter erhalten somit ein Instrument, mit dem sie Ihre Kunden von der Qualität ihres Hauses oder Wohnung überzeugen  können. Darüber hinaus ermöglicht der Energieausweis auch den Vergleich zwischen unterschiedlichen Immobilienangeboten  und deren Energiebedarf.

Kernstück des Energieausweises ist ein Energiekennwert auf Basis des errechneten Energiebedarfs des Gebäudes. Mit ihm erfolgt die Einordnung des Gebäudes in ein Bewertungssystem (Energieeffizienzklasse) mit farblicher Darstellung. Auch finden sich Angaben darüber, wie die Energieverluste im Einzelnen zustande kommen (Dach, oberste Geschossdecke, Außenwand, Fenster, Keller, Lüftung, Heizung inkl. Warmwasser).

kfm_4.jpg

























Alle Vorteile auf einen Blick:
  • Sie sparen Energie und Heizkosten
  • Der Ausstoß von Schadstoffen wird reduziert und damit die Umwelt entlastet
  • Die Wohnqualität wird erhöht
  • Die Behaglichkeit wird gesteigert
  • Die Bausubstanz bleibt auf lange Sicht erhalten
  • Der Wert des Hauses steigt

Als Gebäude-Energieberater sind wir für Sie in folgenden Bereichen tätig:

  • Ausstellung des  Energieausweises nach der EnEV 2007 für Alt- bzw. Neubau im Kurz (Verbrauch)- bzw. detaillierten
    Verfahren (Bedarf)
  • Freie Energieberatung
  • Beratung  – bei  Altbau-Sanierung, WDVS, Fenstersanierung, abgestimmte Heizungstechnik zur Gebäudehülle,
    Energieeinsparung
  • Beratung – über  Förder- bzw. Zuschussprogramme zur Energieeinsparung/CO2-Reduzierung, Wohnraum modernisieren, Erneuerbare Energien, Solarthermie, Photovoltaik
  • Schwachstellenanalyse

Sie erhalten eine umfangreiche, unabhängige, kompetente, individuelle und kostengünstige Gebäude-Energieberatung, optimal auf Ihre Situation und Bedürfnisse abgestimmt.

Nähere und detaillierte Informationen unter: www.Energieberatung-und-mehr-KFM.de
 
weiter >
RIGHTBOX
   
 
Ehrenamtl. Inhalte
News
TuS Schönenberg
SV Sand
SV Schmittweiler
SV Kübelberg
SV Ohmbach
SGV Elschbach
JSG-Schönenberg
Freizeitmannschaften
FC Friedche
die Erbärmliche
Werbung

Template Design by Cyberdine Systems modified by for-internet.de

© 2016 Ohmbachsee - LIFE - Region Schönenberg-Kübelberg und Umgebung
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Diese Internetpräsenz wird betreut von for-internet .de